Egypt 2017

Bereits meinen sechsten Besuch stattete ich im November 2017 dem Hotel Concorde Moreen Beach und der dort ansässigen Tauchbasis ORCA Dive Club Moreen Beach ab.
Wie gewohnt hatten wir einen sehr herzlichen Empfang im Hotel. Die Freundlichkeit des ägyptischen Personals ist wie immer hervorzuheben. Super, das man trotz schlechten Arbeitsbedingungen (lange Arbeitszeiten, lange Abwesenheit von den Familien, etc.) eine solch freundliche Ausstrahlung den Gästen entgegenbringen kann.
Der Check-Inn auf der Tauchbasis ging auch sehr flott und reibungslos über die Bühne, sodass am kommenden Tag der obligatorische Check-Dive stattfinden konnte. Die Buddysuche, die von der Tauchbasis schnell gelöst war, entpuppte sich auch als Glücksgriff denn ich hatte mit Annett, Mario und Steffen drei sehr nette und gute Buddys, die mir während des ganzen Urlaubs zur Seite standen.
Die Tauchgänge führten wir bis auf eine Ausnahme (Minibus nach Mara Egla), alle am Hausriff durch, welches von den Ägyptern Abu Dhabour genannt wird.
Der starke Wind und Strömung verhinderten in den ersten Tagen den Einstieg durch den Canyon, sodass immer vom Jetty gestartet wurde. Das ganze Riff macht einen sehr intakten Eindruck und bietet eine Vielfalt an Fischen, Kleintieren und Korallen. So konnten neben Schildkröten, Müränen, Blaupunktrochen, Rotfeuerfischen auch nicht ganz so leicht zu sehende Lebewesen wie Octopuss, Steinfisch und Garnelen gesichtet werden. Spektakulär war auch noch ein großer Barakuda beim Schnorcheln und eine Gruppe Delphine, die man vom Jetty aus beobachten konnte.

Alles in allem war es wieder eine sehr schöne, entspannte Woche am Roten Meer, die wir im nächsten Jahr bestimmt wiederholen werden.